Im Rahmen der Kampagne ‚Für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in Niedersachsen‘ wurden in den Jahren 2017 – 2018 erhebliche Fördermittel durch das Land Niedersachsen zur Verfügung gestellt, um die Lebenssituation von homo- und bisexuellen, trans* und inter* Menschen in Niedersachsen zu verbessern.

Der nun vorliegende Bericht zur Kampagne gibt eine Übersicht, wie viele wichtige queere Projekte und Strukturen in diesem Zeitraum auf kommunaler und Landesebene entstanden sind

Allerdings zeigt der Bericht auch, in welchem Maße die Fördermittel ab 2019 wieder gesunken sind. Viele Projekte konnten daher nicht fortgeführt werden und wichtige Strukturen wurden in ihrer Arbeit eingeschränkt.

Das Queere Netzwerk Niedersachsen sieht es daher als wichtige Aufgabe, dass auch zukünftig queere Projekte und Strukturen eine solide und nachhaltige finanzielle Basis erhalten.

Der Kampagnenbericht ist als PDF verfügbar:

q-nn.de/kampagnenbericht