Logo der Kampagne für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in Niedersachsen

+++ Veranstaltungshinweis – Fachveranstaltung „50 Jahre Christopher-Street-Day“+++

Fachveranstaltung „50 Jahre Christopher-Street-Day – Politik für LSBTI* in Niedersachsen – Rück- und Ausblicke“


Montag, 24. Juni 2019 | 16 bis 19.30 Uhr

Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis Hannover

Am 28. Juni 1969 fand der erste medienmäßig begleitete Aufstand von Homo- und Transsexuellen gegen die Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street statt. Seitdem wird in New York am letzten Samstag im Juni mit einem Straßenumzug an dieses Ereignis erinnert. Daraus ist eine internationale Tradition geworden, im Sommer eine Demonstration für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans* und intergeschlechtlichen Menschen abzuhalten. In Deutschland fanden die ersten CSD- Veranstaltungen 1979 statt.

Die Würde des homosexuellen Mannes blieb in Westdeutschland bis 1969 antastbar. Im selben Jahr wurde der unter den Nationalsozialisten 1935 verschärfte § 175 StGB, der jedwede Handlung zwischen Männern strafrechtlich verfolgen konnte und damit unsägliches Leid über Tausende von Homosexuellen brachte, reformiert.

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung nimmt beides zum Anlass auf fast 30 Jahre staatliche Antidiskriminierungspolitik von/ für LSBTI* in Niedersachsen zurückzublicken. Mit den thematischen Schwerpunkten „Recht“ und „Gesundheit“ wird zudem der Blick nach vorne gerichtet.

Zielgruppe:
– Niedersächs*innen, die sich für die Anliegen queerer Menschen engagieren und interessieren
– Wegbegleiter*innen der niedersächsischen Antidiskriminierungspolitik von und für LSBTI*

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis zum 12.06.2019 an: christine [punkt] niedrau [at] ms [punkt] niedersachsen [punkt] de

Einladung mit Programm als pdf