Schwul SFN | Schwules
Forum Niedersachsen
Schwul
Slide Lesbisch* LiN | Lesbisch*
in Niedersachsen
Slide Trans* TiN | Trans*
in Niedersachsen
Slide Inter* Landeskoordination Inter*

Queeres Netzwerk Niedersachsen

Das QNN | Queeres Netzwerk Niedersachsen ist das Dach für die Vertretenden aller Gruppen, Vereine und Institutionen, die mit und für queere Menschen in Niedersachsen aktiv sind. Es ist dabei noch einmal unterteilt in vier Netzwerke für lesbische, schwule, trans*– und inter-Interessen. In diesen Netzwerken findet der themenbezogene Austausch im Rahmen von Vernetzungstreffen statt, hier werden die konkreten und spezifischen Bedarfe der Interessengruppen ins QNN eingebracht und fortgeschrieben.

Das QNN bietet Projekten, die entsprechende Diskriminierungen abbauen, eine Förderung aus Landesmitteln an. Im Bereich intergeschlechtliche Interessen kooperiert das Queere Netzwerk mit Intergeschlechtliche Menschen Landesverband Niedersachsen e.V. 2017/18 koordiniert das QNN darüber hinaus den Großteil der Maßnahmen im Rahmen der Kampagne „Für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt* in Niedersachsen“.

Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und bleib auf dem Laufenden!

Slide

Aktuelles

Nächste Termine

  • Mo
    19
    Apr
    2021
    18:00 - 19:00 UhrOnline

    Du hast Lust dich bei LiN zu engagieren? Du willst dich für mehr #LesbischeSichtbarkeit einsetzen? Dann bist du im LiN-DenkRaum genau richtig. Wir treffen uns in gemütlicher Runde, planen Aktionen (wie die derzeitige Kampagne) und tauschen uns aus.

    Schwerpunktthema diesmal: Aktion(en) zum Tag der lesbischen Sichtbarkeit

    Du kannst auch ganz unverbindlich bei uns mal reinschnuppern, melde dich dazu vorab einfach unter lin@q-nn.de an.

  • Sa
    15
    Mai
    2021
    14:00 - 17:00 UhrOnline

    Vor 150 Jahren wurde der Abtreibungsparagraph 218 in die deutsche Strafgesetzgebung aufgenommen. Seit Bestehen dieses Paragraphen gab und gibt es Widerstand mit zum Teil schwerwiegenden Konsequenzen.

    Anlässlich der 150 Jahre § 218 veranstaltet das Netzwerk Frauen /Mädchen und Gesundheit Niedersachsen eine Online-Veranstaltung. Es wird der Film „Aufbruch in die Freiheit“ von Isabel Kleefeld gezeigt. Anschließend folgt eine Diskussion mit den folgenden Gästinnen: die Autorinnen Andrea Stoll und Heike Fink, die engagierte Ärztin Kristina Hänel, die Geschäftsführerin von pro familia Niedersachsen Uta Engelhardt, die mit dem Juliane-Bartel-Preis ausgezeichnete Autorin Dr. Gaby Mayr sowie die Juristin N.N. von CEDAW. Gemeinsam wird ein politischer Ausblick diskutiert.

    Die Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldeschluss ist der 11. Mai 2021. Anmeldungen werden nur schriftlich über das Anmeldeformular unter www.gesundheit-nds.de entgegengenommen.

    Der Veranstaltungsflyer ist hier downloadbar. Flyer (pdf)