TiN | Trans* in Niedersachsen

TiN | Trans* in Niedersachsen

TiN | Trans* in Niedersachsen

Das QNN | Queeres Netzwerk Niedersachsen ist das Dach für die Vertretenden aller Gruppen, Vereine und Institutionen, die mit und für queere Menschen in Niedersachsen aktiv sind. Es ist dabei noch einmal unterteilt in vier Netzwerke für lesbische, schwule, trans*- und inter-Interessen. Hierin findet der themenbezogene Austausch im Rahmen von Vernetzungstreffen statt, hierin werden die konkreten und spezifischen Bedarfe der Interessengruppen ins QNN eingebracht und fortgeschrieben.

TiN | Trans* in Niedersachsen ist die Einladung des QNN, die Interessen von Menschen, die sich nicht im Einklang mit dem bei Geburt zugeschriebenen Geschlecht sehen oder diese Zuschreibung hinterfragen, die transitionieren oder mit der Erfahrung ihrer eigenen Transition ihr „Leben danach“ gestalten, ins QNN einzubringen.

Es gibt zahlreiche Begriffe, wie trans*, transsexuell, transgender, enby / nicht-binär, genderqueer, agender, genderfluid, … [mehr zu Begriffen im QNN]


 

Aktuellstes:

Druckfrisch: Die Handreichung zur Beratung von abinären Personen

Mit der Handreichung „Abinäre Personen beraten – Eine praktische Handreichung für Berater*innen und Multiplikator*innen“ erscheint aktuell zum ersten Mal eine deutschsprachige Publikation, die sich auf die Beratung von abinären Personen konzentriert.

Die Broschüre, welche von Chris Lugk, Luca Siemmens und Né Fink mit Unterstützung von h_ Erdmann und Robin K. Wulfert entstand, und vom Queeren Netzwerk Niedersachsen herausgegeben wird, will verschiedene Lebensrealitäten von abinären (auch bekannt als enby/nichtbinär/nonbinary) Personen sichtbar machen. Dabei kann die Handreichung Berater*innen und Multiplikator*innen zur Orientierung dienen: In ihr befinden sich u.a. Informationen zum momentan bestehenden gesetzlichen Rahmen in Deutschland und der Bedeutung von Sprache in der Beratungspraxis. Des Weiteren zeigt die Broschüre praktische Beispiele und Möglichkeiten des kreativen Umgangs in der Beratungspraxis auf.

Bestellung: Die Handreichung kann kostenlos unter Angabe von Lieferadresse und Anzahl der gewünschten Exemplare bestellt werden. Dafür genügt eine E-Mail an das Netzwerk TiN | Trans* in Niedersachsen: tin [at] q-nn [punkt] de.
Download: Außerdem ist sie hier online als PDF zum Download verfügbar.

Trans* Tagung Göttingen – 28.07.2018, Musa Göttingen.
Logo/Header Trans Tagung Göttingen

Und schon ist die erste Trans* Tagung Göttingens vorbei. Es war ein wundervoller Tag!! Über 60 Personen waren den Tag über in der Musa, haben spannende Vorträge und Workhops besucht, zusammen gesessen, geredet und versucht der Hitze zu trotzen. Die Stimmung war super und entspannt, und als ein Teilnehmer spontan Eis für alle besorgte, war die Freude besonders groß

Sowohl Teilnehmende als auch Referierende waren mit dem angebotenem Programm äußerst zufrieden und erkundigten sich nach einer Folge-Veranstaltung im kommenden Jahr. Tatsächlich wollen wir versuchen 2019 wieder eine Trans* Tagung auf die Beine zu stellen, allerdings diesmal in einer anderen Stadt in Niedersachsen.

Jetzt freuen wir uns aber erstmal über die wirklich erfolgreiche Trans* Tagung in Göttingen und danken allen Beteiligten für ihr Engagement, ohne das die Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre

 

Ende 2018 und 2019 finden mehrere Seminare von TiN statt, welche bald hier bekannt gegeben werden.

Aktuelles

Regionale Gruppen

In vielen niedersächsischen Orten gibt es Selbsthilfegruppen, Beratungsangebote, Netzwerke und Interessenvertretungen von und für trans* Personen.
Eine Liste der aktuell existierenden Gruppen in Niedersachsen findet ihr hier: