Die Vorstandsmitglieder 2018-2020

Die Vorstandsmitglieder 2018-2020

Geschäftsführender Vorstand

Julian Linn | als trans*-Person

Ich bin bereits aktiv für | in:

Trans*LG (im checkpoint queer e.V.) | Lüneburg

Ich engagiere mich im Vorstand, weil…

…ich mich auch außerhalb meiner Lokalgruppe für meine Community einsetzen möchte. Bisher habe ich viel Basisarbeit geleistet, aber ich habe auch Lust, mich auf Landesebene politischer dafür einzusetzen. Außerdem sollten meiner Meinung nach mehr junge Menschen in politischer Arbeit tätig sein und daran bin ich mit meinen 19 Jahren sehr interessiert.


Anjo Kumst | als inter-Person

Ich bin bereits aktiv für | in:

Intersexuelle Menschen Landesverband Niedersachsen e.V. (Vorstand) | Niedersachsen

Ich engagiere mich im Vorstand, weil…

…wir nur zusammen wichtige Dinge starten und am Leben halten können. Wir können an unseren Gemeinsamkeiten erstarken und von unseren Unterschieden lernen. In diesen Prozess möchte ich mich einbringen.


Volker Weiß | als gleichgeschlechtlich orientierter Mann

Ich bin bereits aktiv für | in:

Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (VNB) – Geschäftsstellenleitung Göttingen | ganz Niedersachsen

Ich engagiere mich im Vorstand, weil…

…ich nach dem Strukturentwicklungsprozess, an dem ich aktiv teilgenommen habe, beim Neustart des QNN Verantwortung übernehmen möchte, um es zu einem Netzwerk zu entwickeln, das solidarisch miteinander schwule, lesbische, trans* und inter*-Interessen in Niedersachsen vertritt, für die Förderung entsprechender Projekte eintritt und diese bzw. die Gruppen und Initiativen bei der Umsetzung begleitet.

Ich bin überzeugt davon, dass wir im politischen wie gesellschaftlichen Raum nur gemeinsam und unter Berücksichtigung je spezifischer Bedarfe und Interessen von Lesben, Schwulen, Trans*- und Inter*-Personen und Queers, die sich in diesen Identitäten nicht wiederfinden, erfolgreich agieren können.

Für diese Arbeit kann ich auf meine langjährigen Erfahrungen als Vorstand des SFN sowie als Geschäftsstellenleiter des Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen (VNB e.V.) zurückgreifen. Meine berufliche Tätigkeit in der LSBT*I*Q-Bildungs- und Projektarbeit ermöglicht vielfältige Synergieeffekte mit meinem ehrenamtlichen Engagement im QNN.


Magrit Schulz | als gleichgeschlechtlich orientierte Frau

Ich bin bereits aktiv für | in:

Andersraum e.V. (Vorstand) | Hannover

Ich engagiere mich im Vorstand, weil…

…ich mir wünsche, dass wir es im QNN gemeinsam schaffen, mit Herz und Verstand, konstruktiv und fair für die Sache zu arbeiten. Ich arbeite seit 4 Jahren als Vorstand im Andersraum. Wir haben viel erreicht. Ich schätze den wertschätzenden und unkomplizierten Umgang untereinander, in unserem Team. Ich arbeite gerne mit Menschen zusammen die etwas bewegen und bereit sind Verantwortung zu übernehmen ’so wie ich‘.

Ich bin Dipl. Sozialpädagogin und Gestalttherapeutin. Ich denke, dass meine Erfahrungen und Kompetenzen einer guten Teamarbeit im QNN und somit einer effizienten Vereinsarbeit zuträglich sind.



Gesamtvorstand – Vertretungspersonen der Netzwerke

Julia Gerasch | für Intersexuelle Menschen LV Niedersachsen e.V.

Ich bin bereits aktiv für | in:

Intersexuelle Menschen e.V. / XY-Frauen; Intersexuelle Menschen LV Niedersachsen e.V. (Vorstand) | Niedersachsen

Ich engagiere mich im Vorstand, weil…

ich mir wünsche, das Intergeschlechtlichkeit als Form der sexuellen und geschlechtlichen Vielfalt wahrgenommen und mitgedacht wird. Außerdem gilt mein Plädoyer der Vielfalt (um nicht zusagen „Ich brenne für Vielfalt!“) und ich finde es toll, dass das QNN sich dafür einsetzt.


Melanie Sapendowski | für LiN - Lesbisch in Niedersachsen

Ich bin bereits aktiv für | in:

Verein für sexuelle Emanzipation e.V. (VSE) | Braunschweig

Ich engagiere mich im Vorstand, weil…

ich finde, dass die Arbeit des QNN wichtig für unsere gemeinsame Sichtbarkeit ist. Die Neustrukturierung bietet mir die Möglichkeit aktiv den notwendigen (Änderungs-)Prozess mitzugestalten. Ich möchte fördern, dass wir Hand in Hand arbeiten können. Als Vereinskoordinatorin sind mir die Bedarfe jeder einzelnen LSBTI* Säule sehr deutlich geworden. Ich unterstütze Menschen in ihren Bedürfnissen, damit sie aus ihren Gemeinsamkeiten schöpfen können und ihre Synergien nutzen.


Mirja Janine Sachs | für TiN - Trans* in Niedersachsen

Ich bin bereits aktiv für | in:

Andersraum e.V. (Vorstand), Trans*parenz | Hannover

Ich engagiere mich im Vorstand, weil…

…ich es sehr wichtig finde, unsere zielgruppenspezifischen Themen in einer übergreifenden Organisation wie dem QNN vertreten zu wissen. Dafür möchte ich mich einsetzen.

Ich werde mich für die Arbeit in der Sache einsetzen. Begriffsdiskussionen und Grabenkämpfen innerhalb der Zielgruppe möchte ich persönlich keinen Raum geben.

Ich stehe für eine inklusive Sichtweise. D.h. dass ich alle Menschen mitdenken möchte welche sich im Spektrum transsexuell, transident, transgender oder wie auch immer benannt verorten; Menschen die sich dabei im binären Geschlechtersystem sehen genauso, wie solche außerhalb, bzw. solche die dieses als nicht-existent ansehen.

Was für all diese Menschen wichtig ist und was ich für besonders wichtig in Bezug auf das Arbeitsspektrum des QNN halte sind:

• Außenwirkung: Sichtbarkeit und Aufklärung
• Innenwirkung: Netzwerkarbeit, Synergien zu nutzen
• Gesundheit
• Beratung


Frederick Schnittker | für SFN - Schwules Forum Niedersachsen

Ich bin bereits aktiv für | in:

CSD Nordwest e.V. | Oldenburg

Ich engagiere mich im Vorstand, weil…

 mich die Arbeit in der Strukturentwicklungskommission inspiriert hat und ich mein erarbeitetes Know-how auch künftig einbringen will.



Gesamtvorstand – lokale Gruppen / Sebsthilfe

Meike Holitzner, el.f.e in Cloppenburg/Umgebung

Ich bin bereits aktiv für | in:

LAND LuST e.V. / e.l.fe – Fachbereichsleitung Lesbische Frauen | Emsland

Ich engagiere mich im Vorstand, weil…

es auch Stimmen lesbischer* Frauen aus den ländlicher gelegenen Regionen im QNN geben muss, die gehört werden möchten.

Timo Rabenstein, GleichArt Café in Norden

Ich bin bereits aktiv für | in:

GleichArt Café | Norden (Ostfriesland)

Ich engagiere mich im Vorstand, weil…

…ich mich regional seit Jahren für LGBT*Menschen einsetzte. Vor allem in ländlichen Raum gibt es wenig bis gar keine Anlaufstellen oder Angebote. Daher hab ich vor fast 10 Jahren das GleichArt Café in Norden gegründet (seitdem hat sich in Ostfriesland natürlich schon einiges getan).

Es gibt viele Projekte und Angebote in den größeren Städten. Da Niedersachsen aber ein Flächenland ist und es natürlich auch im ländlichen Raum LGBT*Menschen gibt, finde ich es sehr wichtig, auch hier sichtbar zu sein und Angebote zu schaffen. Häufig erlebe ich, dass diese „weißen Flecken“ auf der Karte nicht berücksichtigt werden. Ein Grund für mich, mich für die ländliche Region und für kleine Gruppen einzusetzen!



Gesamtvorstand – queere Träger

Franziska Fahl - für: SCHLAU Niedersachsen e.V.

Ich bin bereits aktiv für | in:

SCHLAU Niedersachsen e.V. (Vorstand) | Oldenburg

Ich engagiere mich im Vorstand, weil…

…ich meine in den letzten Jahren gesammelten Erfahrungen im Rahmen queerer Arbeit bei SCHLAU dazu nutzen möchte, um die Interessen queerer Menschen in Niedersachsen zu vertreten und das queere Leben auf Landesebene mitzugestalten.

SCHLAU ist ein seit Jahren inklusiv gestaltetes Projekt, in dem lesbische, schwule, bisexuelle, trans* und queere Personen erfolgreich zusammenarbeiten. Diese positiven Erfahrungen sollen von mir dazu genutzt werden, um aktiv im QNN mitzuwirken. Zudem ist SCHLAU ein Projekt, in dem sich viele junge Menschen engagieren, sodass in Vertretung durch mich als Person von SCHLAU nicht nur ihre Sichtweisen auf Landeseben eingebracht werden sollen, sondern junge Menschen auch zukünftig für ein Engagement im QNN motiviert werden können.

Mein Engagement bei SCHLAU habe ich Anfang 2013 als ehrenamtliche Teamer_in in dem Lokalprojekt SCHLAU Oldenburg begonnen – zeitgleich mit meinem Masterstudium für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen. Von 2015 – 2017 habe ich im Landeskoordinationsteam, dem vierteljährlich stattfindenden Korodinationsgremium aller niedersächsischen SCHLAU Projekte, das Projekt Oldenburg vertreten. Während dieser Zeit habe ich zudem mein Referendariat absolviert und bin seit Januar 2018 Lehrer_in an einer Grundschule in Oldenburg. Seit Oktober 2016 bin ich Referent_in für die ‚queer_school‘ – der verpflichtenden Grundqualifizierungsmaßnahme für alle ehrenamtlichen SCHLAU Teamer_innen in Niedersachsen. Seit November 2017 bin ich Mitglied im vierköpfigen Landesvorstand des SCHLAU Niedersachsen e.V.

Durch meine durchgehende Teilnahme und Mitwirkung am QNN Strukturentwicklungsprozess, als Vertretung für den Oldenburger NaUnd e.V., habe ich zudem weitreichende Einsichten in Struktur, Organisation und Geschichte des QNN bekommen und freue mich, auch zukünftig das Queere Netzwerk Niedersachsen im erweiterten Vorstand mitgestalten zu können.


Kevin Rosenberger - für: queere Träger und Erwachsenenbildung

Ich bin bereits aktiv für | in:

 Akademie Waldschlösschen | Niedersachsen

Ich engagiere mich im Vorstand, weil…

….ich das QNN im Auf- und Ausbau queerer Strukturen mit meinen Erfahrungen und Kenntnissen aus der hauptamtlichen Bildungsarbeit mit queeren Menschen in der Akademie Waldschlösschen und als Projektkoordinator des Bundesmodellprojekts „Akzeptanz für Vielfalt – gegen Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit“ unterstützen möchte.

Im Rahmen meiner Tätigkeit konzipiere und organisiere ich Bildungsangebote (Qualifizierungs- und Fortbildungsveranstaltungen zur Sensibilisierung in Bezug auf den Umgang mit sexueller und geschlechtlicher Vielfalt) für verschiedene Bildungsbereiche vom Elementarbereich (Krippe, Kita, Hort) über den schulischen Kontext (Lehrer*innenfortbildungen) und den außerschulischen Bereich der Kinder- und Jugendhilfe bis hin zum Erwachsenenbildungskontext (politische und berufliche Weiterbildung).

Ziel ist es in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Ministerien diese Fortbildungsveranstaltungen in die bestehenden Strukturen und Regelfinanzierung zu überführen.

Darüber hinaus unterstützt das Modellprojekt das QNN in enger Zusammenarbeit in der Umsetzung der Kampagne „Für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt* in Niedersachsen“. Hierbei bringe ich gern weiterhin meine Erfahrungen mit ein.

Ich bringe auch einen inklusionsorientierten und intersektionalen Blickwinkel in meine Vorstandsarbeit mit ein, um das QNN dabei zu unterstützen, die Community barrierefreier zu gestalten.



Gesamtvorstand – bis zu 2 weitere Personen

Nico Nannen | für das Themenfeld Jugendarbeit

Ich bin bereits aktiv für | in:

LAND LuST e.V. | Emsland

Ich engagiere mich im Vorstand, weil…

…die Jugendarbeit als Baustein in den Vorstand passt, denn Jugendliche und junge Erwachsene sind aus allen Bereichen (L*, S*, T*, I*) vertreten. Ihre persönliche Entwicklung der sexuellen Identität in z.B. Jugendgruppen ist für mich als Jugendgruppenleiter sehr wichtig, diese bestmöglich mit eigenen Erfahrungen zu unterstützen. Darüber hinaus fällt es Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Problemen leichter, sich mit anderen Menschen im gleichen Alter auszutauschen.

Jugendgruppenleitungen und Jugendorganisationen sollten deshalb auch einen Ansprechpartner im gleichen Alter haben, der sich in diesen Bereichen auskennt, indem diese Person regelmäßig an Fortbildungen und Seminaren in den verschiedenen Bereichen teilnimmt sich stets bemüht, auf aktuellem Stand zu sein.

Ich bringe meine Erfahrungen mit der Jugendarbeit und den Jugendlichen in die Vorstandarbeit ein.

Kerstin Ueck | für das Themenfeld Gesundheit

Ich bin bereits aktiv für | in:

Dykemarch | Oldenburg

Ich engagiere mich im Vorstand, weil…

…ich mich insbesondere für den Themenbereich Queere Gesundheit, Gesundheit im Alter und Sexualität im Alter interessiere.

Ich habe 35 Jahre Pflegeerfahrung und bin zur Zeit Schulleitung einer Altenpflegeschule. In dieser Funktion bin ich auch im Pflegenetzwerk Oldenburg aktiv.

Als Lesbe mit 53 Lebensjahren und 30 Jahren im Gesundheitsbereich möchte ich gerne meine Erfahrungen für die Community gewinnbringend einbringen. Mich interessieren persönlich besonders die Themen: Lesbisches Altern und Gesundheit. Lesbische Sichtbarkeit. Sex im Alter. Polyamorie.

Darüber hinaus interessieren mich auch alle weiteren Themen der Queeren Gemeinde.