Niedersachsen zeigt Vielfalt*

Workshops: LSBTIQ* Verbündetenschaft

Eine solidarische LSBTIQ* Community…geht das? Aber ja!

Wir möchten Euch auf diesem Wege 2 Veranstaltungen an’s Herz legen.


„Willkommen im Club“ Verbündetenschaft als und für LSBTI* – Vertiefungsworkshop 1 (Alliiert sein)

Sa, 01.09.2018  — So, 02.09.2018

„Warum sind so wenig (lesbische) Frauen bei unseren für alle offenen Abenden?“, „Wieso werfen uns intergeschlechtliche Menschen vor, wir würden sie nicht richtig vertreten, sie können doch Teil unseres Orga-Teams werden?“ Diese und ähnliche Fragen stellen sich Verantwortliche in für queere Belange arbeitenden Teams häufig. Sie bieten ein offenes Haus, eine partizipative Plattform oder die Möglichkeit an, eigene Veranstaltungen z.B. innerhalb von Kulturtagen einzubinden – und ernten manchmal Vorwürfe.

Dieses Vertiefungsseminar richtet sich an Personen, die sich durch langjährige Arbeit in Initiativen etabliert haben oder sich anderweitig als privilegiert wahrnehmen.
Wie können Privilegien synergetisch genutzt werden. Wie funktioniert der Ausbau vom schwul-lesbischen zum queeren Verein? Was sind die eigenen Möglichkeiten, die vielleicht noch ungenutzt und ungesehen bleiben?

Ein Workshop-Wochenende mit hohem Praxisbezug.

Ort: Akademie Waldschlösschen, Reinhausen

Gebühr: Für Teilnehmende aus Niedersachsen kostenfrei

Anmeldung: waldschlösschen.org


„Dazugehören. Aber nicht um jeden Preis.“ Verbündetenschaft als und für LSBTIQ* – Vertiefungsworkshop 2 (Alliiert sein)

Sa, 08.09.2018  — So, 09.09.2018

Umgangskultur und Interessenkonflikte werden in Gruppen oft über mehrere Generationen von Aktiven weitergetragen. Dies kann zu sehr verfestigten, aber unausgesprochenen Machtverhältnissen innerhalb der Strukturen führen. Aktiv und bewusst oder auch unbewusst und unbeabsichtigt werden dabei Personen oder Gruppen von Menschen von der Beteiligung ausgeschlossen. Diese erleben solche Situationen oft als schmerzhaft und ziehen sich zurück.

In diesem Vertiefungsworkshop sind alle Menschen eingeladen, die Schwierigkeiten haben, sich und ihren Interessen in LSBTIQ*Gruppen und -Initiativen Gehör zu verschaffen und dafür Verbündete suchen.

Welche Strategien und Taktiken haben funktioniert, um Bewegung in eingefahrene Systeme zu bringen? Wie funktioniert die Verbündetenschaft zwischen mehreren „kleineren“ oder „leiseren“ Gruppen als Gegengewicht zu „lauten“ oder „großen“ Gruppen? Welche Formen von Achtsamkeit und Selbstfürsorge sind erprobt und hilfreich, wenn es darum geht, die persönlichen und gruppenspezifischen Bedürfnisse im queeren Kontext zu behaupten und berücksichtigt zu sehen?

Ein Workshop-Wochenende mit hohem Praxisbezug.

Ort: Akademie Waldschlösschen, Reinhausen

Gebühr: Für Teilnehmende aus Niedersachsen kostenfrei

Anmeldung: waldschlösschen.org