Netzwerktreffen Schwules Forum Niedersachsen am 14.01.18 in Hannover

Netzwerktreffen Schwules Forum Niedersachsen am 14.01.18 in Hannover

Ehe für Alle“ und Entschädigung der Verurteilten nach § 175 StGB sind da. Damit ist die staat­li­che Diskriminierung homo­se­xu­el­ler Männer been­det. Reicht das oder soll es wei­ter­ge­hen mit der Vertretung schwu­ler Interessen?

Und wel­che Aufgaben hät­te eine sol­che Interessenvertretung? Sollen mög­li­che Alltagserfahrungen der Ablehnung im Mittelpunkt ste­hen? Oder wol­len wir Schritte über­le­gen, wie schwu­le Jugendliche und Männer ihre Vorstellungen vom Leben ver­wirk­li­chen kön­nen im Hinblick auf Sexualität, Partnerschaft, Kinderwunsch, Erwerbsleben und ein zufrie­de­nes Alter – auch wenn es auf abseh­ba­re Zeit Menschen geben wird, die „Schwule“ ableh­nen.

Um uns mög­li­chen Themen einer schwu­len Interessenvertretung anzu­nä­hern, wol­len wir mit Euch ins Gespräch kom­men am Sonntag, 14.01.2018, 11 bis 16 Uhr im Andersraum, Asternstr. 2, Hannover.

Anlass ist die Benennung eines „Vertreters schwu­ler Interessen“ für den Vorstand des QNN. Gleichzeitig wol­len wir mit dem Treffen das „Schwule Forum Niedersachsen“ als Ort der Begegnung und Netzwerk neu begrün­den.

Uns bewe­gen dabei fol­gen­de Fragen:

  • Welche Rolle spielt die gleich­ge­schlecht­li­che Orientierung noch?
  • Wie sieht das Leben schwu­ler Männer heu­te und in der Zukunft aus?
  • Welche Strukturen und Angebote nut­zen schwu­le Männer?
  • Welche Angebotsideen gibt es, die wir uns wün­schen – und die auch ande­re schwu­le Männer nut­zen soll­ten?

Wir bit­ten zwecks guter Planung von Raum und Versorgung mit Snacks und Getränken um Voranmeldung unter info [at] q-nn [punkt] de