Queeres Netzwerk Niedersachsen verleiht die „Goldmarie“ 2018

Queeres Netzwerk Niedersachsen verleiht die „Goldmarie“ 2018

Auch in diesem Jahr verleiht das Queere Netzwerk Niedersachsen wieder die „Goldmarie – der queere Preis für Fleiß“. Geehrt werden Menschen, die z.B. unentgeltlich für LSBTI* Beratung arbeiten, CSDs, LSBTI*Stammtische oder Kulturwochen für LSBTI* organisieren, oder auf anderen Wegen dafür sorgten, dass LSBTI* und ihre Themen sichtbar werden.

Im vergangenen Jahr wurde Susanne Ratzer für ihr Engagement im trans* Bereich geehrt. Darüber hinaus erhielten Kerstin Runde und Manuela Beeck von LIOS e.V. (Lesbisch* in Osnabrück) für ihr Engagement für lesbische, bisexuelle und queere Frauen* in Osnabrück eine Goldmarie. Andy Küster wurde für die langjährige gute Arbeit mit Queerbeet Hildesheim geehrt.

Queerbeet ist auch Kooperationspartner für die Durchführung der diesjährigen Preisverleihung am Samstag, 10. November 2018 um 15 Uhr im Rathaus Hildesheim.

Die Preisverleihung ist öffentlich. Anmeldung bis 15. Oktober unter q-nn.de/goldmarie.