QNN Seminar „Selbsthilfegruppen und Arbeitskreise erfolgreich leiten“

Fortbildung für Bildungspartner_innen und Mitarbeitende des VNB, ins­be­son­de­re für Arbeitskreisleitungen

Gruppentreffen und Stammtische sind in Niedersachsen das grund­le­gen­de Angebot, wenn Lesben und Schwule Kontakt zu gleich­ge­sinn­ten Menschen suchen. Auf dem Lande, wo kei­ne Schwulenkneipe zu fin­den ist und ein Lesbentreffpunkt fehlt, bie­ten die­se Gruppen regel­mä­ßig die Möglichkeit, sich über schwu­les und les­bi­sches Leben aus­zu­tau­schen. In Großstädten gibt es eine Vielzahl sol­cher Gruppen. Hier wer­den die Teilnehmenden in der Regel durch ein beson­de­res Thema zusam­men­ge­führt: Ältere Schwule und Lesben oder das Interesse an Filmen zu LGBIT*Q-Themen oder die Organisation eines CSDs. All die­sen Treffen ist jedoch gemein­sam, dass jemand sie “orga­ni­siert”.

Das Seminar rich­tet sich an alle, die sol­che Gruppen lei­ten oder orga­ni­sie­ren. Wir wol­len uns u.a. über fol­gen­de Fragen aus­tau­schen:

  • Wann ver­läuft ein Gruppenabend erfolg­reich?
  • Was kann die Organisation oder Leitung dazu bei­tra­gen?
  • Wie kön­nen die Teilnehmenden in den Abend ein­ge­bun­den wer­den?
  • Welche Wege füh­ren zu Themen, die mög­lichst vie­le inter­es­sie­ren?
  • Wovon hän­gen Finanzierungsmöglichkeiten für Gruppentreffen ab?

Unser Ziel ist eine Verständigung dar­über, was eine erfolg­rei­che Gruppenarbeit aus­macht.

 

Termin: Samstag, 14. Februar 2015, 11 — 17 Uhr

Ort: Andersraum, 30167 Hannover, Asternstr. 2

Teamer: Thomas Wilde / Volker Weiß

TN-Beitrag: kei­ner (Fahrtkosten wer­den erstat­tet)

Anmeldung: VNB-Geschäftsstelle Göttingen, Anja Bock
0551–507646-27; anja [punkt] bock [at] vnb [punkt] de

 

Anmeldeschluss: 09.02.2015