Netzwerktreffen Schwules Forum Niedersachsen am 14.01.18 in Hannover

Netzwerktreffen Schwules Forum Niedersachsen am 14.01.18 in Hannover

„Ehe für Alle“ und Entschädigung der Verurteilten nach § 175 StGB sind da. Damit ist die staatliche Diskriminierung homosexueller Männer beendet. Reicht das oder soll es weitergehen mit der Vertretung schwuler Interessen?

Und welche Aufgaben hätte eine solche Interessenvertretung? Sollen mögliche Alltagserfahrungen der Ablehnung im Mittelpunkt stehen? Oder wollen wir Schritte überlegen, wie schwule Jugendliche und Männer ihre Vorstellungen vom Leben verwirklichen können im Hinblick auf Sexualität, Partnerschaft, Kinderwunsch, Erwerbsleben und ein zufriedenes Alter – auch wenn es auf absehbare Zeit Menschen geben wird, die „Schwule“ ablehnen.

Um uns möglichen Themen einer schwulen Interessenvertretung anzunähern, wollen wir mit Euch ins Gespräch kommen am Sonntag, 14.01.2018, 11 bis 16 Uhr im Andersraum, Asternstr. 2, Hannover.

Anlass ist die Benennung eines „Vertreters schwuler Interessen“ für den Vorstand des QNN. Gleichzeitig wollen wir mit dem Treffen das „Schwule Forum Niedersachsen“ als Ort der Begegnung und Netzwerk neu begründen.

Uns bewegen dabei folgende Fragen:

  • Welche Rolle spielt die gleichgeschlechtliche Orientierung noch?
  • Wie sieht das Leben schwuler Männer heute und in der Zukunft aus?
  • Welche Strukturen und Angebote nutzen schwule Männer?
  • Welche Angebotsideen gibt es, die wir uns wünschen – und die auch andere schwule Männer nutzen sollten?

Wir bitten zwecks guter Planung von Raum und Versorgung mit Snacks und Getränken um Voranmeldung unter info [at] q-nn [punkt] de