LiN-Zukunftskonferenz am 15. Januar 2018

LiN-Zukunftskonferenz am 15. Januar 2018

Die QNN-Struktur befindet sich im Wandel, LiN – Lesbisch in Niedersachsen als Netzwerk entwickelt sich weiter: die QNN-Geschäftsführung ist nun schwul und lesbisch besetzt, hinzugekommen sind auch hauptamtlich Verantwortliche für trans* und inter. Beim LiN-Sommerfest wurden AGs auf den Weg gebracht, unter anderem für lesbische Sichtbarkeit und Dykemarch(es) 2018. Das Projekt zur lesbischen Gesundheit hat seine Konzept- und Planungsphase abgeschlossen und kann für 2018 eine Menge Termine und Themen vorstellen.

Wie werden lesbische Interessen in Zukunft, ab der Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl in der neuen Struktur, im QNN vertreten sein? Wie wollen wir im lesbischen Netzwerk miteinander arbeiten und die Themen fortschreiben, vertiefen, priorisieren?

Darum wollen wir eine dezentrale Zukunftskonferenz miteinander durchführen. An fünf Orten treffen sich lesbische und frauen*liebende Frauen* in den queeren Zentren und diskutieren miteinander per Videokonferenz die aktuellen Entwicklungen in Niedersachsens queerem Netzwerk:

  • QNN 2.0 – die Entwicklungen im Gesamtverein und die Auswirkungen für das Netzwerk LiN
  • Stand der Planungen und Arbeit bei LiN, bereits feststehende Termine 2018
  • Wie wollen wir miteinander arbeiten und Themen fortschreiben, wer möchte sich wo/wie/wofür einbringen?
  • Ehrenamtlich arbeiten im QNN-Vorstand und/oder für das lesbische Netzwerk: Sichtbarkeit beginnt mit Repräsentanz und Partizipation. LiN braucht eine Sprecherin* im neuen Vorstand und es gibt weitere Posten und Aufgaben, die für lesbisch Aktive wichtig, interessant und passend sein können.

LiN-Zukunftskonferenz am Montag, 15. Januar 2018 von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in folgenden Räumen:

  • Braunschweig: Onkel Emma, Echternstr. 9
  • Hannover: andersraum, Asternstr. 2
  • Lüneburg: checkpoint queer, Beim Holzberg 1
  • Meppen: Freiraum*, Hasebrinkstr. 38a
  • Oldenburg: Hempels, Ziegelhofstr. 83

Wir danken allen Menschen in den Teams der Zentren, dass sie die LiN-Zukunftskonferenz organisatorisch unterstützen. Bitte seid etwa eine Viertelstunde vorher da, damit wir pünktlich anfangen können. Die Videokonferenz wird vom QNN nicht aufgezeichnet.

Die Teilnahme ist übrigens auch von zu Hause aus möglich! Nötig hierfür sind nur ein Rechner und ein Internetzugang oder ein Handy mit entsprechend guter Netzverbindung.

Hinweis zur Teilnahme: Jede interessierte Person kann an der Veranstaltung teilnehmen. Ehrenamtliches Engagement oder eine Mitgliedschaft im QNN ist dafür nicht erforderlich. LiN ist ein offenes Netzwerk für Aktive und am Austausch Interessierte.

 

Weitere Infos zu dieser Variante der Teilnahme:

Hier sind die Infos für diejenigen, die per Telefon oder vom heimischen Rechner aus teilnehmen möchten. Bitte nutzt rechtzeitig den System-Check, wenn Ihr vom heimischen Rechner aus dabei sein möchtet. Da nichts über die möglichst persönliche Kommunikation geht, freuen wir uns, wenn Ihr in die queeren Zentren in Hannover, Braunschweig, Lüneburg, Meppen und Oldenburg kommt und dort vor Ort ins Gespräch kommt uind per Videokonferenz die Wortbeiträge und Personen in den anderen Zentren live und in Farbe mitbekommt.

LiN-Zukunftskonferenz
Mo., 15. Jan. 2018 18:00 – 19:30 CET

Nehmen Sie an meinem Meeting per Computer, Tablet oder Smartphone teil.
https://global.gotomeeting.com/join/392121741

Sie können sich auch über ein Telefon einwählen.
Deutschland: +49 692 5736 7317

Zugangscode: 392-121-741

Zum ersten Mal bei GoToMeeting? Hier können Sie eine Systemprüfung durchführen: https://link.gotomeeting.com/system-check