Goldmarie 2017 - die Preistragenden wurden in Oldenburg ausgezeichnet

Goldmarie 2017 – die Preistragenden wurden in Oldenburg ausgezeichnet

Die Goldmarie – der queere Preis für Fleiß ist die seit 2014 vom QNN verliehene Auszeichnung des Ehrenamts mit LSBTI*-Schwerpunkten. In diesem Jahr wurde die Preisverleihung vom CSD Nordwest e.V. in Oldenburg ausgerichtet und fand am 24. Oktober in der feierlichen Atmosphäre des Alten Landtags statt. Unter Anwesenheit von Oldenburgs Oberbürgermeister Jürgen Krogmann und den QNN-Geschäftsführenden Thomas Wilde und Friederike Wenner wurden in diesem Jahr ausgezeichnet:

  • Susanne Ratzer
    Engagement von/für die geschlechtliche Vielfalt (trans* und inter) – für zahlreiche Engagements und Aktivitäten über Jahrzehnte und als persönliches Vorbild für jüngere Generationen.
  • Andreas Küster
    Engagement von/für schwule Männer – für die Aktivitäten und Führung der Gruppe Queerbeet – LesBiSchwuler Treff Hildesheim.
  • Manuela Beeck und Kerstin Runde
    Engagement von/für frauen*liebende Frauen* – für den beispielhaften Aufbau des Netzwerks, der Gruppe und des Informationsangebots, die in die Vereinsgründung von LiOS – Lesbisch in Osnabrück e.V. mündete

Kleiner Pressespiegel: