Fachtag: Queer works?! - LSBTI* in der Arbeitswelt

Fachtag: Queer works?! — LSBTI* in der Arbeitswelt

In die­sem Jahr orga­ni­siert das QNN in Kooperation mit ver­schie­de­nen Institutionen meh­re­re Fachtage aus den 6 Handlungsfeldern der Kampagne “Für sexu­el­le und geschlecht­li­che Vielfalt* in Niedersachsen”: Arbeitswelt, Bildung, Gesundheit, Schutz vor (sexua­li­sier­ter) Gewalt, Sichtbarkeit und (Wahl-)Familie.

Arbeitswelt” bil­det den Auftakt. Im Rahmen des Modellprojekts „Akzeptanz für Vielfalt – gegen Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit“ ver­an­stal­tet die Akademie Waldschlösschen in Kooperation mit Queeres Netzwerk Niedersachsen (QNN) und dem Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen (VNB):

Queer works?!- Tagung zu LSBTI* in der Arbeitswelt“
  • am 15.03.2018
  • von 10:30 bis 17:00 Uhr
  • Hannover Congress Centrum, Theodor-Heuss-Platz 1–3, Hannover

Die recht­li­che Gleichstellung von LSBTI*-Personen ist in den letz­ten Jahren vor­an geschrit­ten. Dennoch gibt es eine gro­ße Zahl an Menschen, die sich am Arbeitsplatz in Bezug auf ihre sexu­el­le und geschlecht­li­che Identität nicht outen.

Woran liegt das?

Die Tagung »Queer works?!« ver­sucht Antworten zu lie­fern. Dabei geht es um fol­gen­de Aspekte: Die recht­li­chen Lage
bezüg­lich Antidiskriminierung und Gleichstellung im Arbeitsbereich, neus­te Erkenntnisse der Studie »Out im Office?!« von Prof. Dr. Dominic Frohn sowie eine sozi­al­wis­sen­schaft­li­che Sichtweise auf Umgangsformen mit geschlecht­li­chen und sexu­el­len Normen in Arbeitsverhältnissen von Prof. Dr. Karen Wagels.

Unser Ziel ist es, Beiträge zu lie­fern zur Auflösung der Diskrepanz zwi­schen recht­li­cher Gleichstellung und tat­säch­li­cher Offenheit mit sexu­el­ler und geschlecht­li­cher Identität. Am Nachmittag wird in par­al­le­len Workshops ver­tie­fend zu ein­zel­nen Themen und Fragestellungen gear­bei­tet.

Die Tagung rich­tet sich an Personalverantwortliche, Beratende und Consultants, Personen aus der Forschung zu die­sen und ver­wand­ten Themen, in (arbeitsmarkt-)politischer oder ver­wal­ten­der Verantwortung, Studierende in Wirtschafts-, päd­ago­gi­schen und psy­cho­lo­gi­schen Studiengängen, inter­es­sier­te LSBTIQ*, Medien und Öffentlichkeit.