LiN | Lesbisch in Niedersachsen

LiN | Lesbisch in Niedersachsen

Was ist LiN?“

Ihr würdet gerne noch genauer wissen, was LiN ist und wie wir arbeiten? Hier findet ihr die Hintergründe zur jungen Historie und der Organisation von LiN.

Über uns

Herzlich Willkommen bei Lesbisch in Niedersachsen! Unser Ziel ist es, lesbisches Leben und Lieben von Cloppenburg bis ins Wendland sichtbarer zu machen. Lesbische Interessen, Anliegen und Bedürfnisse sollen gesellschaftlich wie politisch mehr gehört und gesehen werden. Schaut euch dazu gern unsere Sichtbarkeitskampagne an: Zeig dich!

Ihr seid in eurer Stadt aktiv oder möchtet Wissen, welche Angebote es in den unterschiedlichen Regionen von Niedersachsen für frauenliebende* Frauen* gibt? Schaut euch in unserem Vernetzungsbereich um. Wir stehen als Ansprechpartnerin für gemeinsame Aktionen und den Austausch untereinander zur Verfügung.
Gemeinschaft macht spaß und stark!

Vielleicht habt ihr eine Idee, was ihr in eurer Stadt gerne organisieren möchtet, es fehlt dazu aber am nötigen Kleingeld? Wir unterstützen euch bei der Beantragung von kommunalen und Landesmitteln. Im Förderungsbereich erhaltet ihr alle wichtigen Infos, um Landesmittel beantragen zu können. Mach´s lesbisch!

Wir freuen uns auf euch!

Ansprechpartnerin

Meike Holnitzer

Meike Holitzner

LIN auf Facebook

LiN - Lesbisch in Niedersachsen hat Landeshauptstadt Hannovers Foto geteilt. ... See MoreSee Less

Mit den ersten Ansprechpartnerinnen und -partnern für Lesben und Schwule ist die Landeshauptstadt im Jahr 2002 neue Wege gegangen – als eine der ersten Kommunen in Deutschland. Gestern Abend haben ...

View on Facebook

Zeig dich!

Mit unserer Sichtbarkeitskampagne setzen wir uns dafür ein, dass lesbisches Leben sichtbar wird. Dazu waren wir auf den CSDs im Norden unterwegs.

Vernetzungsarbeit

Gemeinschaft macht Spaß und stark! Das erste Highlight der Vernetzungsarbeit stellt das große LiN Sommerfest 2016 im Waldschlösschen dar.

„Mach's lesbisch“

Das Land Niedersachsen hat Gelder bereitgestellt, mit denen Projekte zum Abbau von Diskriminierung gefördert werden.