Ziele der Kampagne

Ziele der Kampagne

Ziele der Kampagne

Die LSBTI*-Sichtbarkeit erhöhen.

Selbstverständlichkeit beginnt im Alltag. Indem wir die Initiativen und Aktivitäten der Community zeigen, zeigen sich die queeren Menschen in der direkten Nachbarschaft.

Im Handeln des Landes und der Kommunen sind nach der Kampagne die Themen und Bedarfe der Menschen aus dem LSBTI*-Spektrum bekannt und werden von den Verantwortlichen berücksichtigt.

Verbindung und Solidarität zwischen LSBTI* stärken.

Es sind „die Anderen“, die „uns“ zu einer gemeinsamen Gruppe LSBTI* erklären. Das QNN wird den Dialog zwischen den Menschen in der queeren Community fördern, denn es ist nicht selbstverständlich, dass sie sich gegenseitig wahrnehmen.

So werden Synergien geschaffen, um gemeinsame Interessen zusammen zu verfolgen.

Wichtigste Nachholbedarfe ausgleichen.

Die dringliche Situation für trans*- und intergeschlechtliche Menschen wird aktiv bearbeitet. Dazu muss Niedersachsen die erwarteten Verbesserungen in der Gesetzgebung auf Bundesebene zügig ins Landesrecht übernehmen.

Für intergeschlechtliche Kinder soll sichergestellt werden, dass keine geschlechtszuweisenden Operationen durchgeführt werden.

Die lesbischen Belange werden in der Frauenpolitik auf der kommunalen und der Landesebene verankert.

Im ländlichen Raum sind LSBTI*-Angebote ausgebaut, erreich- und sichtbar sowie nachhaltig finanziell abgesichert.