Downloads

Downloads

Publikationen

Manual zu Förderhinweis und Logo-Einsatz


Koalitionsvereinbarungen 2017–2022

Wir ste­hen für eine Politik, die sich gegen jede Form von Diskriminierung wen­det. Jeder Form von Sexismus und sexis­ti­scher Gewalt tre­ten wir ent­ge­gen.

Um Betroffene von Diskriminierung noch bes­ser zu unter­stüt­zen, wer­den wir die Antidiskriminierungskompetenzen stär­ken. Insbesondere Diskriminierungen gegen­über Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und inter­ge­schlecht­li­chen Menschen leh­nen wir ab. Die Förderung von Projekten in die­sem Bereich wol­len wir auf Maßnahmen gegen Diskriminierung und für den Gesundheitsschutz aus­rich­ten.

Aus den Koalitionsvereinbarungen 2017–2022, Zeilen 1300–1306 | PDF  882 kB


Koalitionsvereinbarungen 2013–2018

Leben in sexu­el­ler Identität

Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, Transsexuelle und inter­se­xu­el­le Menschen (LSBTTI) sind Teil
unse­rer viel­fäl­ti­gen Gesellschaft. Die rot-grü­ne Koalition tritt dafür ein, dass alle Menschen nicht nur
unab­hän­gig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Behinderung und Religion dis­kri­mi­nie­rungs­frei leben kön­nen,
son­dern auch unab­hän­gig von ihrer sexu­el­len Identität. Sie strebt die Aufnahme der „sexu­el­len Identität“ in
Artikel 3 der Landesverfassung an, um sexu­el­ler Diskriminierung aktiv ent­ge­gen­tre­ten.

Aus den Koalitionsvereinbarungen 2013–2018, S. 34 | PDF 650 kB